Foto zum Text

Promaster SKY Pilot

Jeder Teil der Erdoberfläche wird vom Licht erreicht. Warum sollte man nicht dieses Licht, unabhängig davon wie wenig es sein mag, zum Antrieb unserer Uhren nutzen? Und warum nicht ein einfaches, sauberes Energieerzeugungssystem nutzen, das keine Batterien verschwendet? Als erster Uhrenhersteller der Welt hat Citizen erfolgreich Eco-Drive entwickelt - eine lichtangetriebene Technologie, eingebettet in bahnbrechende technologische Innovationen. Damit übernahm Citizen eine Vorreiterrolle in der Entwicklung von Funkuhren. Diese zeigen immer die korrekte Zeit an, ermöglicht durch den Empfang des Standard Zeitsignals von Atomuhren, die nur eine Zeitabweichung von 1er Sekunde in 1.000.000 Jahren haben.

Im Jahr 2003 präsentierte Citizen die weltweit erste Funkuhr in einem Vollmetallgehäuse. Diese Citizen Technologie F.M.C. (Full Metall Case) gewährleistet besten Schutz des Uhrwerks und eine Wasserdichtigkeit bis zu 20 Bar.

Eco-Drive ist eine von Citizen patentierte Technologie, die in der Lage ist, nicht nur Sonnenlicht, sondern auch künstliches Licht als Energiequelle für Uhren zu nutzen. Sie geht damit einen Schritt weiter als die herkömmliche Solartechnologie. Sonnenlicht oder künstliches Licht dringt durch Uhrenglas und Zifferblatt, wird in der unter dem Zifferblatt liegenden Solarzelle aufgefangen und in elektrische Energie umgewandelt. Gespeichert wird diese Energie in einer wiederaufladbaren Sekundärbatterie, welche für den reibungslosen Antrieb der Uhr sorgt. Nach vollständiger Aufladung kann je nach Caliber die Uhr dank des Eco-Drive Systems sogar über einen längeren Zeitraum im Dunkeln bleiben, ohne dass die Funktionalität beeinträchtigt wird. Es gibt sogar Modellreihen die über Dunkelgangreserven bis zu 8 Jahren verfügen.

Modell AS2025-09E € 499,-

© 2019 Christoph Pichler